• Einzelpersonenseminare

    ERSTE HILFE OUTDOOR - Auf das Beste hoffen, auf das Schlimmste vorbereitet sein.
  • Krisenmanagement

    In der Krise ist alles anders - so wie sonst auch
  • Über uns

    Was du schon immer wissen wolltest
  • Helfen und Spenden

    Unterstütze unsere Arbeit mit deiner Spende
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Aktuelles


Erste Hilfe. Kühlen von Verbrennungen

 

Das Kühlen von Verbrennungen im Rahmen der Ersten Hilfe ist ein strittiges Thema. So ist das ERC in seinen Guidelines von 2021 anderer Auffassung als die Deutsche Gesellschaft für Verbrennungsmedizin.
Wir haben uns daher intensiv mit dem Thema beschäftigt, die Informationen sondiert und sind zu folgendem Ergebnis gekommen.
• bei Verbrennungen an den Extremitäten soll mit möglichst lauwarmem Wasser gekühlt werden
• auch eine anhaltende Kühlung ist hierbei möglich unter Beachtung einer möglichen Unterkühlung (Anzeichen: Zittern, Kältegefühl, blaue Lippen, etc.)
• eine Kühlung in fließendem Gewässer ist NICHT empfohlen, da deutlich erhöhter, systemischer Wärmeverlust
• ebenso soll keine anhaltende Kühlung bei großflächigen Verbrennungen des Körperstammes erfolgen
• wir machen keine Aussagen zu einer maximalen Kühldauer bzw. zu einer maximalen Größe an geschädigtem Areal, dass noch gekühlt werden darf. Dies ist sehr individuell und somit nicht grundsätzlich zu beantworten
• Begründung 1: Verzögerte Reaktion des Körpers
(spätere Entwicklung der Schocksymptomatik (s. unten); dies findet sich in unserem Schock-Unterrichtskonzept wieder unter dem Punkt „Ursache bekämpfen“
• Begründung 2: Schmerzstillung
(weniger Schmerz --> geringere Stressreaktion des Körpers --> geringerer O2-Bedarf): Dies findet sich in unserem Schock-Unterrichtskonzept wieder unter dem Punkt „O2-Bedarf senken“

 

Ortung von Notrufen über Advanced Mobile Location AML

Vereinfacht dargestellt sendet das Handy bei einem Notruf (112 und 911; nicht bei 110) automatisch eine SMS an den Provider mit den GPS-Standortdaten des Anrufenden. Diese Koordinaten können von der ILS abgerufen werden. Die Dauer von Anruf über Versenden bis zur Abrufung durch die ILS beträgt ca. eine Minute(!). Das heißt der Standort steht noch während dem Notruf zur Verfügung. Dies funktioniert auch bei Notrufen über ein Fremdnetz (kurze Wiederholung: Sollte man bei dem eigenen Anbieter kein Netz haben, ein anderer Anbieter hat jedoch Netzabdeckung, so wählt sich das Handy bei einem Notruf in dieses Netz ein).
Die Grenzen des AML sind: ältere Handys ohne diese Technik (z. B. alle "Nicht-Smartphones"), kein Netz für Datenübertragung oder mangelnde Möglichkeit GPS-Daten abzurufen.
Kleiner Funfact am Rande: Die ILS Freiburg ist der bundesweite Kontaktknoten für AML-Daten. Sprich die AML-Daten aller Notrufe werden durch die Provider an die ILS Freiburg gesendet und von dort dann an die jeweilige Leitstelle versendet.

Nähere Infos zu AML gibt es hier

 

Erste Hilfe. Notfallsituation: Hängetrauma.

Das Hängetrauma oder auch Hängesyndrom kann bei längerem, bewegungs-
losem Hängen in einem Auffanggurt auftreten
. Im Verlauf kommt es zu einer generalisierten Minderversorgung mit Blut, die zu einem Multiorganversagen führt, d.h. zu einem medizinischem Schockgeschehen. Welche Erste-Hilfe-Maßnahmen in diesem Fall State-of-the-Art sind, beschreibt die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) in ihrer Informationsbroschüre "Erste Hilfe. Notfallsituation: Hängetrauma.", in einer aktualisierten Version von 2021.

 

Veränderte Leitlinie zur Herz-Lungen-Wiederbelebung in Pandemiezeiten

Der ERC hat eine veränderte Leitlinie zur Herz-Lungen-Wiederbelebung in Pandemiezeiten herausgegeben, damit die Ersthelfer sich im Ernstfall nicht gefährden. 

Zusammengefassst sind dies die Änderungen:
- Hinweis, dass die Atemkontrolle nicht durch Hören und Fühlen stattfindet
- Bei Erwachsenen, die nicht aus dem häuslichen Umfeld kommen, erfolgt keine Atemspende. Es werden nur die Atemwege (am besten mit einer Maske) abgedeckt, um Aerosole, die durch die Thoraxkompression entsstehen, abzumildern; die Atemspende wird aufgrund der hohen Ansteckungsgefahr mit Covid-19 nicht gemacht; der Einsatz von Beatmungshilfen hilft hier nur begrenzt, da der Kontakt zum Patienten immer noch sehr nah ist, nur die Beatmung mit Maske und Beutel bietet ausreichend Schutz
- bei Kindern sollte nach Möglichkeit die Atemspende erfolgen
Die kompletten Artikel dazu findet ihr hier: 

https://www.grc-org.de/files/ArticleFiles/document/ERC_covid19_German_spreads_V3_20200606.pdf 

https://www.grc-org.de/files/ArticleFiles/document/Stellungnahme%20des%20Deutschen%20Rats%20fur%20Wiederbelebung%20zu%20CPR%20bei%20Corona%202020.pdf

https://www.grc-org.de/files/ArticleFiles/document/Reanimation%20durch%20Ersthelfer%20in%20Zeiten%20von%20COVID-19_überarbeitet.pdf 

 

Notruf Vokalbelliste für euren Auslandsurlaub

Auch wenn die diesjährigen Urlaubsplanungen wahrscheinlich nur selten ins Ausland führen werden, haben wir auf Wunsch unserer Teilnehmer*innen eine kleine Vokabelliste mit den wichtigsten Begriffen für den Notruf in 3 Sprachen zusammengestellt.  Am besten druckt ihr euch die Liste aus und verstaut sie in eurer Erste Hilfe Tasche. Wir wünschen euch eine unfallfreie und gesunde Urlaubszeit.
Euer Team der Outdoorschule Süd e.V.

 

Aufruf zur Unterstützung

Liebe Freund(e)*innen und Förderer der Outdoorschule Süd e.V.,
wir befinden uns alle in schweren Zeiten und wir, das sind alle Freunde und Förderer der Outdoorschule, tun alles, um den Fortbestand des Vereins zu sichern.
Hierbei liegen uns unsere Mitarbeiter/*innen sehr am Herzen, die finanziell von dieser Krise stark betroffen sind.  
Auch wenn wir versuchen, alle gesetzlichen Möglichkeiten zu nutzen, müssen wir damit rechnen, dass wir unsere Kurse, wenn überhaupt, nur eingeschränkt durchführen können.
Um dieser Einschränkung Rechnung zu tragen, haben wir ein Konzept erstellt, welches ein Durchführung von erste Hilfe Outdoorkursen mit der gebotenen Distanz möglich macht.
Wie ihr alle wisst, hängt dies von den weiteren Entscheidungen der Regierung bzw. der Länder ab.
Wir möchten deshalb alle bitten uns auch weiterhin zu unterstützen.
Wie könnt ihr das tun?
Wie ihr wisst, haben wir einen online Shop für erste Hilfe Produkte. Der Shop ist online und für alle zugänglich. Also bevor ihr in die Apotheke geht und euch Erste Hilfe Produkte dort kauft, schaut in unseren Shop und bestellt über uns.

Mit Klick auf „online shop“ gelangt ihr auf unsere Shopseite. Natürlich habt ihr auch die Möglichkeit uns eine finanzielle Zuwendung in Form einer Spende zu geben. Selbstverständlich erhaltet ihr hierfür eine Spendenquittung, die ihr in eurer Steuererklärung geltend machen könnt. Mit Klick auf „Spende“ gelangt ihr direkt auf unsere Spendenseite. Ihr habt aber auch die Möglichkeit, uns durch eine Mitgliedschaft zu unterstützen. Die Mitgliedschaft hat für euch den Vorteil, dass ihr unsere Seminare zu vergünstigten Preisen buchen könnt. Details hierzu findet ihr, wenn ihr auf „Mitgliedschaft“ klickt. Wir bedanken uns bei allen, die uns in diesen schweren Zeiten unterstützen. Bleibt gesund. Euer Team der Outdoorschule Süd e.V.